SwiSCI-Host | SPF
SwiSCI-Host | SPS

    Schmerzen erforschen und behandeln

    Chronische Schmerzen sind für viele Menschen mit Querschnittlähmung ein grosses Problem, denn sie beeinträchtigen nicht nur die körperliche und psychische Gesundheit, sondern auch den Alltag, das Familienleben und die Leistungen im Job. Der neue Newsletter berichtet über eine SwiSCI Teilstudie der Universitätsklinik Balgrist, die Erkenntnisse für die Entwicklung von neuen Schmerztherapien bietet. Zudem gibt der Newsletter einen Einblick in die Behandlungsmöglichkeiten für Patienten mit chronischen Schmerzen am Zentrum für Schmerzmedizin Nottwil

    Zum SwiSCI Newsletter

    Drucken

    Schlafstörungen bei Menschen mit Querschnittlähmung

    Nicht schlafen können! Wie häufig treten Schlafstörungen auf und was kann man dagegen tun?

    Für den Körper ist er lebenswichtig, doch mehr als jede zweite Person mit einer Querschnittlähmung findet keinen guten Schlaf. Nicht einschlafen können, ständig aufwachen, lange wachliegen und am Morgen total gerädert sein – anhaltende Schlafstörungen beeinflussen unsere Gesundheit und das Wohlbefinden.

    Was sind eigentlich die Ursachen von Schlafstörungen? Wer leidet besonders häufig darunter und welche Folgen treten auf, wenn der Schlaf langfristig gestört ist? Welche Massnahmen kann jeder selbst treffen, um Schlafstörungen zu vermeiden? Lesen Sie unseren Artikel mit Forschungsergebnissen aus der SwiSCI Studie im Paracontact:

    Paracontact 03_2020

    Drucken

    Research around the globe

    Die internationale Befragung "InSCI"

    Die SwiSCI-Studie motivierte Experten rund um den Globus, ebenfalls Befragungen nach dem Vorbild von SwiSCI durchzuführen. Damit liegen erstmals international vergleichbare Daten zur Lebensqualität von Menschen mit Rückenmarksverletzungen vor.

    Warum eine internationale Befragung?

    Global sind etwa eine Milliarde Menschen von Behinderungen betroffen. Etwa 80% davon leben in Entwicklungsländern – dort, wo bereits die gesundheitliche Grundversorgung aufgrund von Armut kaum möglich ist. Konzepte für eine bessere Versorgung dieser Menschen können nur entwickelt werden, wenn es verlässliche Daten zu den Mechanismen der Gesundheitsversorgung, der Rehabilitationsmassnahmen und den grössten Problemen vor Ort gibt. Die internationale Befragung InSCI ist ein Instrument, diese Informationen für Menschen mit Rückenmarksverletzungen auf globaler Ebene zu erheben.

    Weiterlesen

    Drucken

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.