SwiSCI-Host | SPF
SwiSCI-Host | SPS

Zurück in den Job

Ein „Job Matching Tool“ kann zukünftig zu einer höheren Arbeitszufriedenheit querschnittgelähmter Menschen beitragen.

Schon während der Erstrehabilitation ist es eines der wichtigsten Ziele, Querschnittgelähmte wieder in einen Job zu integrieren. Die Motivation, zurück in das Erwerbsleben zu kommen, ist bei vielen Betroffenen gross. Umso erfreulicher ist es, dass in der Schweiz rund zwei Drittel nach ihrer Rehabilitation wieder arbeiten.

Ausscheiden nach kurzer Zeit

Dennoch scheiden viele Betroffene nach relativ kurzer Zeit wieder aus dem Job aus. Die Gründe sind vielfältig: körperliche Probleme, Schmerzen, überhöhte Ansprüche oder Unkenntnis seitens der Arbeitgeber. Ein weiterer Grund sind Jobs, die nicht den Fähigkeiten und Interessen der Betroffenen entsprechen.

Nachhaltige Reintegration als oberstes Ziel

Ein Projekt an der Schweizer Paraplegiker-Forschung beschäftigt sich mit einer nachhaltigen beruflichen Integration von Personen mit einer Querschnittlähmung. Mittels eines sogenannten „Job Matching Tools“ sollen Berufsberater zukünftig besser beurteilen können, ob und wie die Anforderungen und Charakteristika eines Jobs den beruflichen Interessen und Fähigkeiten einer Person entsprechen. Ziel dieses Tools ist es, individuell passende Jobs für die Betroffenen zu finden. So können Arbeitszufriedenheit und eine langfristige berufliche Reintegration gefördert werden.

Erfahren Sie mehr über dieses Projekt: Paracontact 01/2016

Kontakt:

Tags: Arbeit, Arbeitsbedingung

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok