SwiSCI-Host | SPF
SwiSCI-Host | SPS
Das Team des SwiSCI Studienzentrums:von links hinten: Teresa Brinkel, Christine Thyrian, Christine Fekete, Sonja Meier, Mikael Sunnaker, Wolfgang Segerer, Hannah Tough, Jonviea Chamberlain, Martin Brinkhof, Patricia Gantert

Team Studienzentrum

Die operationale Planung und Durchführung der Studie wird durch das Studienzentrum mit Sitz an der Schweizer Paraplegiker-Forschung (SPF) Nottwil verantwortet.

Es wird durch ein interdisziplinäres Team repräsentiert, das vielfältige wissenschaftliche und medizinische Qualifikationen im Bereich Rückenmarksverletzung vereint.  Es gewährt die Vollständigkeit, Qualität und Verwendbarkeit der Studiendaten und führt die Analysen durch. Das Studienzentrum fungiert als Schnittstelle zwischen dem Steering Kommittee, der Host Institution sowie den Projekt- und Kollaborationspartnern.

Drucken

Teresa Brinkel

Teresa Brinkel

Teresa Brinkel ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Schweizer Paraplegiker-Forschung. Im SwiSCI Studienzentrum verantwortet sie die externe Kommunikation und koordiniert in dieser Funktion den öffentlichen Auftritt der Studie. Teresa Brinkel ist Kultur- und Sozialwissenschaftlerin. Sie promovierte am Institut für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie der Universität Göttingen in Deutschland zum Thema Wissenschaftspolitik.

Drucken

Martin Brinkhof

Martin Brinkhof

Martin Brinkhof ist im SwiSCI Studienzentrum als Chief Scientific Officer mit dem Schwerpunkt Epidemiologie und Biostatistik tätig. Sein Forschungsinteresse gilt Kohortenstudien, methodologischer Forschung sowie „Public Health Medicine". Martin Brinkhof studierte Biologie und promovierte im Jahr 1995 in Naturwissenschaften an der Universität Groningen, Niederlande. Anschliessend wechselte er als Postdoc in die Schweiz und arbeitete als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sozial- und Präventivmedizin (ISPM) in Bern. Dort absolvierte er verschiedene Weiterbildungen in Epidemiologie und Biostatistik. Der Fokus seiner Forschung lag auf epidemiologischen Studien zu Infektionskrankheiten, insbesondere HIV/AIDS in der Schweiz sowie in „low-income countries" (zum Beispiel Afrika).

CV und Publikationsliste

Drucken

Jonviea Chamberlain

Jonviea Chamberlain

Jonviea Chamberlain ist Postdoktorandin im SwiSCI Studienzentrum. Sie beschäftigt sich mit der Lebenserwartung von Menschen mit Rückenmarksverletzungen im Vergleich zur Gesamtbevölkerung. Ihr Ziel ist es, Massnahmen zu identifizieren, die die Lebenserwartung von querschnittgelähmten Menschen erhöhen kann. Jonviea schloss ihr Doktorat im Jahr 2016 ab. Darin beschäftigte sie sich mit dem Risiko, eine traumatische Rückenmarksverletzung in der Schweiz zu erleiden. Darauf basierend stellte Jonviea Präventionsmassnahmen auf. Ihren Master erlangte sie im Bereich Epidemiologie und Public Health an der Universität von Massachusetts Amherst in den USA.     

Drucken

Christine Fekete

Christine Fekete

Christine Fekete ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im SwiSCI Studienzentrum an der Schweizer Paraplegiker-Forschung. Ihr Hauptinteresse liegt im Bereich der sozialen Determinanten von Gesundheit und Gesundheitsverhalten. Sie studierte Soziologie und Kommunikationswissenschaften an den Universitäten Fribourg und Lugano. Im Jahr 2009 promovierte sie an der Psychologischen Fakultät der Universität Basel zur Thematik der sozialen Ungleichheit im Ernährungsverhalten. Als Gastwissenschaftlerin am Medizinsoziologischen Institut der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf konnte sie ihre Forschungsschwerpunkte im Bereich der Sozialepidemiologie weiter vertiefen.

Drucken

Amanda Gisler

Amanda Gisler

Amanda Gisler ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im SwiSCI Studienzentrum. Sie ist zuständig für die Koordination der Research Assistants, die in den vier beteiligten Kliniken Daten für die SwiSCI Studie erheben. Nach der Ausbildung zur Physiotherapeutin studierte sie Gesellschafts- und Kommunikationswissenschaften. Anschliessend absolvierte sie den Master in Health Sciences an der Universität Luzern. Ihr Hauptinteresse liegt in der Verbesserung der Versorgungsqualität im Gesundheitswesen.

 

Drucken

Mirja Gross-Hemmi

Mirja Gross-Hemmi

Mirja Gross-Hemmi arbeitet seit Juli 2015 als wissenschaftliche Mitarbeiterin im SwiSCI Studienzentrum. Sie studierte Klinische Psychologie, Psychopathologie und Kriminologie an der Universität Zürich. Im Jahr 2010 promovierte sie an der Psychologischen Fakultät der Universität Basel zur Thematik der Identifizierung von Risikofaktoren in der Eltern-Kind Beziehung und deren Langzeitfolgen für die spätere Entwicklung. Nach ihrem Studium wagte sie den Sprung in die Privatwirtschaft, wo sie mehrere Jahre international als Senior Communications Manager und Projektleiterin im Bereich der wissenschaftlich-medizinischen Kommunikation und der Entwicklung von medizinischen Weiterbildungsprojekten im Bereich der Hämatologie und Onkologie zuständig war.

Drucken

Brigitte Schmid-Wyss

Brigitte Schmid-Wyss

Brigitte Schmid ist Sekretärin im SwiSCI Studienzentrum. Nach der Ausbildung zur Primarlehrerin und einigen Jahren Berufspraxis wechselte sie in die Privatwirtschaft und arbeitete in der Hotellerie. Berufsbegleitend absolvierte sie die Weiterbildung zur Tourismusfachfrau HF. Darauf folgten 8 Jahre in der internationalen Pharmazeutischen Industrie in verschiedenen administrativen und operativen Positionen.

 

Drucken

Wolfgang Segerer

Wolfgang Segerer

Wolfgang Segerer arbeitet als Datenmanager an der Schweizer Paraplegiker-Forschung in Nottwil. Sein Physikstudium an der Technischen Universität München schloss er mit der Diplomarbeit ab, wo er die Eigenschaften eines gepulsten Erbium-Festkörper-Lasers analysierte. Danach war er einige Jahre bei BMW im Forschungs-/Ingenieurzentrum (FIZ), Bereich Akustik-Fahrsimulation, tätig. Im SwiSCI Team ist er für die Datenbank -Programmierung und Datenbank -Sicherheit zuständig. Sein Hauptinteresse ist es, die Datenbank en technisch hochleistungsfähig und nutzerfreundlich zu gestalten.

Drucken

Christine Thyrian

Christine Thyrian

Als Chief Operating Officer ist Christine Thyrian für die operationelle Leitung des SwiSCI Studienzentrums verantwortlich. Ihr Studium der Oecotrophologie schloss Christine Thyrian mit einer Diplomarbeit ab, die Teil einer klinischen Studie an der Klinik für Tumorbiologie in Freiburg i. Breisgau (Deutschland) war. Danach arbeitete sie knapp 15 Jahre in verschiedenen Funktionen in mehreren global tätigen Unternehmen der Pharmazeutischen Industrie, davon 7 Jahre im Bereich Forschung & Entwicklung.

Drucken

Hannah Tough

Hannah Tough

Hannah Tough ist Doktorandin im SwiSCI Studienzentrum. Sie schloss mit einem Master in Epidemiologie am Schweizerischen Tropen- und Public Health-Institut in Basel ab. Während dieser Zeit arbeitete sie wissenschaftlich an einem Projekt zur Förderung des Gesundheitssystems in Tansania. Hannah interessiert sich für die sozialen Einflussfaktoren und Ungleichheiten im Bereich Gesundheit.

Drucken