Illustration Forschung

Wie funktioniert SwiSCI als Forschungsplattform?

Veröffentlicht in SwiSCI als Forschungsplattform

Die Teilnehmenden der SwiSCI Studie liefern uns wertvolle Daten, die für die Beantwortung wissenschaftlicher Fragestellungen essenziell sind.

So können beispielsweise Zusammenhänge zwischen Arbeit und Alter oder zwischen Gesundheitsversorgung und Lebensqualität identifiziert und Empfehlungen für bessere Lebensbedingungen formuliert werden. Die wissenschaftlichen Erkenntnisse können als Grundlage für öffentliche Entscheidungen dienen, wie zum Beispiel in der Prävention oder bei Versorgungsleistungen.

 Die Daten, die wir in der Studie sammeln, werden in einer elektronischen Datenbank gespeichert. Wissenschaftler, die mit diesen Daten arbeiten möchten, müssen in einem mehrstufigen Genehmigungsverfahren die wissenschaftliche Qualität und die Durchführbarkeit des geplanten Projektes darstellen. Erst wenn das Projekt vom Steering Committee genehmigt ist, erhalten die Wissenschaftler einen bestimmten Datensatz.

SWISCI als Forschungsplattform

Projektmodelle für die wissenschaftliche Zusammenarbeit

Wissenschaftler haben drei Möglichkeiten, über ein Projekt mit SwiSCI zu kooperieren:

Publikationen als Wissensgrundlage für öffentliche Entscheidungsträger

Aus allen Projekten entstehen Veröffentlichungen in wissenschaftlichen Fachzeitschriften. Diese können letztlich eine Wissensgrundlage für öffentliche Entscheidungsträger aus den Sektoren Politik, Wirtschaft, Gesundheits- und Vereinswesen liefern. Deren Entscheidungen wiederum haben Auswirkungen auf querschnittgelähmte Personen.

Unser Anliegen ist es, Entscheidungsträger in ihren Erwägungen durch wissenschaftliche Erkenntnisse unterstützen zu können. So können gezielter Lösungen gefunden werden, die sich sowohl an Versorgungslücken bei den Betroffenen orientieren als auch gesundheitspolitisch umsetzbar sind.

Tags: Forschungsplattform, Datenbank, Kollaboration, Core Project, Nested Project , Joint Project

Drucken